PREISLISTE

Krankenkassen-Anerkennung​

 

Eine podologische Behandlung ist grundsätzlich keine Pflichtleistung der Krankenkassen.

Zusatzversicherung beim Diabetiker

«Je nach Zusatzversicherung werden 0 - 90% der Kosten einer podologischen Behandlung beim diabetischen Fusssyndrom (DFS) übernommen. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach den aktuellen Vergütungen, falls Sie eine Zusatzversicherung haben».

 

Neu wird ab Januar 2022 die podologische Behandlung des diabetischen Fusssyndroms (DFS) eine Pflichtleistung der Grundversicherung in der Krankenkasse. Vorgehen und Umfang der Kostenübernahme sind noch nicht genau definiert.

 

Die neusten Informationen finden sie auf der Webseite des schweizerischen Podologen Verbandes unter folgendem Link

https://www.podologie.swiss/vernehmlassungsverfahren-ueber-die-aenderung-der-verordnung-ueber-die-krankenversicherung-und-der-krankenpflege-leistungsverordnung/

Preisliste zum herunterladen